Sid of Goddess

Geboren 12.05.2016
Vater Gil of Goddess
Mutter Moorbrooks Jenny
Farbe Graufalbe
   

Sid im neuen Heim

Sid ist immernoch ein Herzensbrecher! Er ist langbeinig und groß, sehr hengstig, aber auch lieb dabei.

Alle sind ganz begeistert von ihm, besonders natürlich von seiner Schönheit!

Sid macht seinem Namen alle Ehre. Er ist total unternehmungslustig und wenig scheu. Er untersucht bereits alles ganz genau und entfernt sich recht früh sehr weit von Mama. Dieser kleine süße Mann hat enorm lange Wimpern, einen lustigen Ziegenbart und überhaupt viel lockigen Behang an den Füßen. Was uns am meisten beeindruckt, ist die bereits bei der Geburt gekippte und sehr lange Mähne.

Sid ist ein sehr vielversprechender bildhübscher Hengst!

 

Dieser junge Mann hatte einen ungewöhnlichen Start ins Leben. Wir fanden ihn nachts um 2.00 Uhr außerhalb des Zaunes in unserer Hecke stehend. Ich bin sofort zu ihm gegangen und wurde leise brummelnd von ihm gefragt: "Du, ich hab mich irgendwie verlaufen, kannst du mir helfen?" Absolut herzig! Er kam dann auch direkt mit mir mit, um zu seiner Mama zu gelangen. Jenny hat sich gleich rührend um ihn gekümmert. Nach stundenlangen, vergeblichen Versuchen, Mamas Zitzen zum Saugen zu erwischen, wurde es mir dann doch zu heikel. Die ganze kostbare Biestmilch strömte auf den Boden. Schnell wurde eine Babyflasche mit Nuckel organisiert und dann habe ich Jenny den ganzen Tag lang gemolken und dem Kleinen die Flasche nahe ihrer Zitzen gegeben. Zunächst wollte er auch den Nuckel nicht nehmen, wurde sogar richtig bockig und schlug aus. Aber dann hatte er den Dreh raus. Ich hab ihn immer wieder auch die Zitze von Mama suchen lassen, aber sein Frust und Hunger waren für mich kaum auszuhalten, abgesehen von dem für ihn so wichtigen Kolostrum. Mir taten inzwischen alle Knochen weh von dem Gekauere unter Jenny und ich war sicher, dass ich nicht noch die ganze nächste Nacht durchhalten würde. Dann am Abend, welch ein Erfolg, hat er Mamas Zitze erhascht und konnte nun selbständig trinken!

Ein riesen Lob an Jenny, die perfekt und mit einer Engelsgeduld einfach nur dagestanden hat und mich hat machen lassen. Ihr Vertrauen rührt mich sehr!!!

Papa Gil war total begeistert als er seinen Sohn gesehen hat, machte Freudensprünge und schwebte über den Platz vor lauter Stolz. Die Beiden haben ein Prachtfohlen produziert!